SIAG Schwarz AG Zellulose

Zellulose – von Natur aus ein Dämmstoff

Zellulose - ein Produkt aus der Natur. Als Hauptbestandteil von Pflanzen und Bäumen dient sie der Stabilisierung der Zellwände. Zellulose ist die am häufigsten vorkommende organische Verbindung. Ohne Zellulose  keine Bäume. Ohne  Bäume kein Papier.  Ohne  Papier keine  natürliche Wärmedämmung.
 

Isocell ist natürliche Wärmedämmung aus Zellulosefasern, die durch Recycling von sauberem, sortenreinem Tageszeitungspapier entsteht. Grob aufgefasert, mit mineralischen Salzen vermischt und in einer Mühle gemahlen macht Isocell-Zellulose verrottungssicher und brandbeständig. Die Produktion erfolgt unter Einhaltung strengster Qualitätskriterien in eigenen Anlagen in Österreich, Belgien, Frankreich und Schweden.

SIAG Schwarz AG

Von Natur aus 
gut zur Umwelt.

SIAG Schwarz AG

Von Natur aus 
Top-Werte.

SIAG Schwarz AG

Von Natur aus 
hoher Brandschutz.

SIAG Schwarz AG_edited.jpg

Von Natur aus 
die Beste.

SIAG Schwarz AG

Von Natur aus
effizient.

SIAG Schwarz AG

Von Natur aus bessere Schalldämmung.

Wissenswertes über Zellulosedämmung

Isocell-Zellulose gibt es seit über 25 Jahren. Der Dämmstoff hat viele positive Eigenschaften und bisher gibt es keine Anzeichen, dass sich die Zellulosedämmung durch Alterung verändert. 

 

Beispielsweise wirkt Isocell-Zellulose feuchtigkeitsregulierend. Sie ist nicht nur sehr wasserdampfdurchlässig, sie kann auch Feuchtigkeit in der Faser transportieren.

Im Sommer bleibt es in den Wohnräumen kühl, auch unterm Dach. Isocell-Zellulosedämmung bringt beim Hitzeschutz, wie in anderen Disziplinen, Höchstleistungen. Und das mit enormer Ausdauer, bislang ohne Materialermüdung.
 

Für das Kühlen von Gebäuden wird viel mehr Energie verbraucht als für das Heizen. Die Phasenverschiebung gibt die Zeitspanne an, die eine Temperaturwelle benötigt, um von der Aussenseite eines Bauteils auf die Raumseite zu gelangen. Je grösser die Phasenverschiebung, desto länger wird das Aufheizen des Gebäudeinneren verhindert.

Bauteilschnitt

Element 3.png